griproad – der Fahrbahnspezialist
griproad – der Fahrbahnspezialist

Safety-Grip® – ein Belag für unterschiedliche Ansprüche

SafetyGrip® ist eine Reaktionsharzoberflächenbehandlung, die sowohl auf Asphaltdeck-
schichten als auch auf Betondecken aufgebracht werden kann. Es besteht aus einem Zweikomponenten-Reaktionsharzbindemittel in Verbindung mit einem eingestreuten, hochpolierresistenten, kubischen Feinsplitt bis max. 4 mm Korngröße. Das Reaktionsharz-
bindemittel wird mit einer elektronisch gesteuerten Bindemittelverteilungsanlage dosier-
genau im Niederdruckspritzverfahren auf die trockene Fahrbahn aufgetragen. Die Vorschub-
geschwindigkeit des Applikationszuges wird bestimmt durchdie Bindemittelmenge und Pumpenleistung. Der frische Bindemittelfilm wird unmittelbar nach dem Aufbringen im Überschuss mit Feinsplitt abgestreut. Je nach eingesetzter Harzmenge werden die Körnungen 1–2 mm, 2–3 mm oder 3–4 mm eingesetzt. Nach Aushärten des Reaktions-
harzes wird der nicht gebundene Feinsplitt mit selbstaufnehmenden Kehrmaschinen entfernt.

Die Reaktionsharzoberflächenbehandlung SafetyGrip® ist dann sofort befahrbar.

Die einzigartige Applikationstechnik von SafetyGrip® gewährleistet einen schnellen Arbeits-
ablauf. Kurze Sperrzeiten werden außerdem durch das speziell formulierte Reaktionsharz sichergestellt. Diese Vorteile haben SafetyGrip® gerade bei der Oberflächenbehandlung von Fahrbahnen im Tunnelbereich zur ersten Wahl avancieren lassen. Besonders in diesem Bereich, wo häufig nur zweispurige Fahrbahnen bestehen, sind Sperrungen von Fahrtrich-tungen nur kurzzeitig zu realisieren. Die erforderlichen Oberflächenbeschichtungen können mit SafetyGrip®in Form von Tagesbaustellen oder –verkehrstechnisch unter Umständen günstiger –, in „Nachtbaustellen“ abgewickelt werden. Der Verkehrsstrom wird nur auf das wirklich erforderliche Maß beeinträchtigt.

Tagesleistungen von bis zu 16.000 qm sind je nach Objekt mit SafetyGrip® möglich.